Brücken bauen! Hafen werden! Leben retten!

Seit Anfang diesen Jahres sind bereits mindestens 685 Menschen im Mittelmeer ertrunken, weitere sind unauffindbar verschwunden. Die zivilen Seenotrettungsschiffe werden in ihrer Arbeit behindert und die Grenzschutzagentur Frontex befördert die rechtswidrig zurückgewiesenen Geflüchteten in gewalttätige Lager in Libyen. An Europas Grenzen fristen Menschen auf der Flucht in überfüllten Lagern ein unwürdiges Leben, obwohl die selbst festgelegten „Kapazitätsgrenzen“ in Deutschland bisher nur zu einem Sechstel ausgeschöpft sind. Die deutsche und europäische Migrationspolitik scheitert vor dem Auftrag der Menschenrechte. Dazu können wir nicht schweigen!

Am Samstag, den 05.06.21, möchte unser Verein zusammen mit den Seebrücke-Gruppen im Kreis Steinfurt auf die unmenschliche Situation im Mittelmeer und an den europäischen Außengrenzen aufmerksam machen. Im Rahmen einer 2-tägigen Fahrrad-Demo der Seebrücken wird es verschiedene Kundgebungen im Kreis Steinfurt geben.

Unter dem Motto

Brücken bauen! Hafen werden! Leben retten!

setzen wir uns gemeinsam für eine humane und integrative Migrationspolitik ein.

Wir wenden uns an unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger aber insbesondere auch an die Personen, die sich in der bevorstehenden Wahl für ein demokratisches Vertretungsamt auf der bundespolitischen Ebene bewerben.

Daher möchten wir Sie ganz herzlich zur Teilnahme an unserer Mahnwache am 05.06.21 ab
13:30 Uhr vor unser „Wohnzimmer“ in die Marktstraße 10 in Rheine einladen.
In kurzen Statements werden Menschen mit Fluchterfahrungen, ehrenamtliche Helfer und andere Aktive der Seebrücke und des Forums für Menschenrechte und Nachhaltigkeit ihre Sichtweisen, Erfahrungen und Erwartungen an die Politik verdeutlichen. Unsere Anliegen und Forderungen an die deutsche und europäische Politik möchten wir den Bundestagswahlkandidaten persönlich und „schwarz auf weiß“ überreichen, in der Hoffnung, dass sie diese mitnehmen bzw. in ihrer Partei an die entsprechenden Stellen weitervermitteln.

Es wird eine symbolische „Herzschlag-Trommelaktion“ geben, die vom Trommelworkshop des Vereins angeleitet wird. Jeder kann etwas Trommelähnliches mitbringen und sich am „Rhythmus für das Leben“ beteiligen. Wer möchte, kann mit dem Fahrrad kommen und anschließend mit uns zu der Abschlusskundgebung um 16:00 Uhr in Emsdetten radeln!

 

Weiterführende Links:

https://seebruecke.org/news/
https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/36651-kreis-steinfurt-schenkt-zwei-rettungstage
https://www.sueddeutsche.de/politik/europaeische-union-grenzschutzagentur-frontex-kritik-1.5198099
https://www.f-mn.de/de/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.