Endlich anerkannt

Nach fast zwei Jahren Ringen um einen hanebüchenen Bescheid des BAMF ist Hamit nun endlich als politischer Flüchtling anerkannt. Das Verwaltungsgericht Münster hat die Ablehnung seines Antrags auf politsches Asyl kassiert und ihm u.a. aufgrund erheblicher Verfahrensmängel den offiziellen Status als Flüchtling zuerkannt. Im Rahmen der Prüfung des Asylantrags seitens des BAMF wurden einige Dokumente wohl falsch oder nur teilweise aus dem Türkischen übersetzt, sodass eine seriöse Entscheidungsgrundlage zum damaligen Zeitpunkt überhaupt nicht gegeben war. Trotz mehrfacher Hinweise darauf, war das BAMF nicht bereit, den Bescheid zu prüfen bzw. zu ändern.
Das folgerichtige Urteil sprach Verwaltungsrichter Markus Schwegmann am vergangenen Montag.

Wir möchten uns vielmals für die große private und öffentliche Unterstützung vom Hamit über die letzten zwei Jahre bedanken.
Der größte Dank gilt natürlich den beiden Anwälten Heinz Janning aus Wettringen und Dr. Zekai Dağaşan aus Essen, die Hamit durchgehend bei seiner Klage unterstützt und dann auch erfolgreich vor Gericht vertreten haben.
Auch möchten wir uns noch einmal bei den vielen Einzelspendern bedanken, die eine offizielle Fachübersetzung der Dokumente ermöglicht haben, die das BAMF im Rahmen der Antragsprüfung schon selbst hätte übersetzen lassen müssen. Nur mit diesem Kraftakt war es überhaupt erst möglich, die Klage gegen den Bescheid einzuleiten.
Danke auch an alle weiteren Beteiligten, die Hamit in der letzten Zeit mit Unterkunft und Lebenswichtigem, aber auch mit Zuversicht und Herz unterstützt haben.

Der deutsche Rechtsstaat hat in dieser Woche bewiesen, was Demokratie ausmacht: die tatsächliche Möglichkeit, gegen Willkür vorzugehen und Falsches offiziell richtig stellen zu lassen.
Eben jene für uns so selbstverständlichen Grundwerte, für die Hamit schon in seiner Heimat eingetreten und daher überhaupt in Deutschland gelandet ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.